Dissertation Einleitung Beispiel

In der Einleitung leiten Sie, wie es das Wort sagt, in die Arbeit ein, Sie stellen das Thema vor. Fallen Sie nicht mit der Tür ins Haus, das heißt. setzen Sie nicht zu viel Wissen voraus, holen Sie aber auch nicht zu weit aus. Denken Sie beim Schreiben immer an die Leserinnen und Leser Ihrer Arbeit und deren Vorwissen. Wichtig ist: Machen Sie die Leserinnen und Leser in der Einleitung neugierig auf das Thema der Arbeit! Sagen Sie ihnen, warum Ihre Seminararbeit, Bachelorarbeit oder Masterarbeit interessant bzw. für sie relevant ist.

Ihre Leserinnen und Leser müssen von Beginn an verstehen, womit sich Ihre Arbeit befasst.

Geben Sie einen Überblick über die wichtigste Literatur, die Sie verwendet haben. Treffen Sie dabei eine vernünftige Auswahl. Zählen Sie die Bücher und Artikel nicht einfach nur auf, sondern kommentieren Sie die einzelnen Publikationen. Sagen Sie, was welche Publikation leistet, was man als Leserin oder Leser dort Besonderes erfährt. Und nicht vergessen: Wenn Sie eine Autorin bzw. einen Autor oder eine Publikation nennen, müssen Sie in Klammer oder in der Fußnote immer den Literaturbeleg anführen.

Beispiele:

  • Mit der Frage, wie …, hat sich zuletzt umfassend Sabine Müller befasst. In ihrem 2011 erschienenem Buch zeigt sie, dass … (Müller 2011).
  • Das Standardwerk zum Thema … ist nach wie vor das Buch von Fritz Meier, in dem der Autor erstmals nachgewiesen hat, dass … (Meier 1980).
  • Zu den Meilensteinen der Forschung zählt sicherlich der 1990 erschienene Aufsatz von Elisabeth Huber, in dem die Autorin … (Huber 1990).

Hinweis: In allen genannten Fällen können Sie den Literaturbeleg statt in einer Klammer auch in einer Fußnote anführen.

Mit Ihrer Arbeit verfolgen Sie ein bestimmtes Ziel. Erklären Sie in der Einleitung, was Sie in der Arbeit herausfinden, darlegen oder diskutieren wollen.

Beispiele:

  • Die Arbeit zeigt …
  • In der Arbeit soll dargelegt werden, wie …
  • Die Arbeit verfolgt drei Ziele: …
  • Das Hauptziel der Arbeit ist …

Erklären Sie Ihren Leserinnen und Lesern, welche Methoden Sie verwenden. Also: Wie gehen Sie vor, um Ihr Ziel zu erreichen? Mögliche Methoden sind u. a. Experimente, Beobachtungen, quantitative oder qualitative Studien. Eine Arbeit kann aber auch nur auf Literaturstudien basieren (literaturgestützte Arbeit). Die Methoden, die Sie verwenden hängen stark von Ihrem Fach ab.

Erklären Sie, wie Ihre Arbeit strukturiert ist. Gehen Sie auf die Gliederung der Arbeit ein.

Beispiele:

  • Zunächst wird dargelegt, wie … Danach … Zum Schluss …
  • Im ersten Teil der Arbeit werde ich … Darauf aufbauend werde ich im zweiten Teil … Schließlich …
  • Die vorliegende Arbeit gliedert sich in … große Kapitel: Im ersten Kapitel erkläre ich, wie … Das zweite Kapitel beschäftigt sich mit … Hier werde ich vor allem …

In wissenschaftlichen Arbeiten ist es üblich, das Wort „ich“ möglichst sparsam einzusetzen. Ich vertrete die Ansicht, dass Sie es im Vorwort und in der Einleitung durchaus verwenden können.

In der Einleitung können Sie auch erklären, was Sie nicht machen werden. Die meisten Themen sind so umfangreich und komplex, dass Sie sie nicht umfassend behandeln können (v. a. nicht in einer Seminararbeit an der Uni, einer Bachelor- oder Masterarbeit). Wecken Sie bei Ihren Leserinnen und Lesern auf keinen Fall falsche Erwartungen. Grenzen Sie das Thema ein bzw. ab und erklären Sie, warum Sie das machen. Grundsätzlich gilt: Je enger Sie ein Thema fassen, desto leichter wird Ihnen die Bearbeitung fallen. Ich kenne viele Studierende, die sich mit zu großen Themen geplagt haben, aber niemanden, der jemals an einem zu kleinen Thema gescheitert wäre.

Hier ein paar Formulierungshilfen:

  • Die Arbeit konzentriert sich auf … Die Frage, wie … bleibt unberücksichtigt.
  • Auf … gehe ich im Folgenden nicht ein.
  • Eine umfassende Behandlung dieses Themas würde den Rahmen der vorliegenden Arbeit sprengen.

Ob Sie die Fragen 1–6 in der hier angeführten Reihenfolge abarbeiten oder nicht, bleibt Ihnen überlassen. Entscheidend ist vor allem die Tatsache, dass Sie auf alle sechs Fragen eingehen. Persönliche Aspekte, also etwa Ihre Beweggründe für die Themenwahl oder eine Danksagung, gehören übrigens nicht in die Einleitung, sondern ins Vorwort.

Zum Schluss noch ein paar Worte zum ersten Satz der Einleitung und zur Frage, wann Sie am besten die Einleitung schreiben sollten.

Es ist lohnend, wenn Sie sich Gedanken über den ersten Satz der Einleitung machen. Er sollte packend formuliert sein. Der langweiligste Einstieg lautet: „Diese Arbeit befasst sich mit …“ Unzählige Arbeiten beginnen mit einem Satz wie diesem.

Mit ein bisschen Nachdenken fällt Ihnen bestimmt ein packender Einstiegssatz ein. Sie können dabei durchaus auch an einen Artikel in einer Tageszeitung denken. So ein Artikel beginnt oft mit einem Einstiegssatz, der die Leserinnen und Leser richtiggehend in das Thema hineinzieht. Besonders gut geeignet für den Einstieg ist ein Hinweis auf die übergeordnete Bedeutung oder Aktualität des Themas Ihrer Arbeit. Erklären Sie, was Ihr Thema auszeichnet. Warum ist es so interessant? Wecken Sie die Neugier Ihrer Leserinnen und Leser!

Beispiel: Ausgangssituation, Sie schreiben eine Arbeit über die Architektur des Benediktinerstifts Melk in Niederösterreich.

  • Langweiliger Einstieg: Diese Arbeit befasst sich mit der Architektur des Benediktinerstifts Melk.
  • Packender Einstieg: Das Benediktinerstift Melk gehört zu den größten und bedeutendsten barocken Klosteranlagen Mitteleuropas.

Die Einleitung schreiben Sie am besten, wenn der Hauptteil fertig ist, also ganz am Ende. Davor können und sollen Sie sich natürlich schon mit den einzelnen Fragen befassen, die Sie in der Einleitung thematisieren werden, aber es macht keinen Sinn, die Einleitung zu Beginn des Arbeitsprozesses auszuformulieren. Sie können nur in etwas einleiten, das Sie schon kennen! Wer den Arbeitsprozess mit dem Schreiben der Einleitung beginnt, läuft Gefahr, in eine Schreibblockade zu geraten.

In der Einleitung

  • führen Sie die Leserinnen und Leser in das Thema ein.
  • geben Sie einen knappen Überblick über die wichtigste Literatur, die Sie verwendet haben (Forschungsstand bzw. -lage).
  • definieren Sie das Ziel Ihrer Arbeit.
  • erklären Sie den Weg, der Sie zu diesem Ziel führt (Methodenreflexion).
  • legen Sie den Aufbau Ihrer Arbeit dar.
  • können Sie auch sagen, was Sie nicht machen werden.

Abbildungsnachweis:

Vector colored Pencil ©Özger Sarikaya – Fotolia.com

Aus Erfahrung weiß ich, dass sich viele Studierende mit dem Schreiben der Einleitung plagen. Sie sind sich unsicher, was überhaupt alles in die Einleitung gehört und wann man sie am besten schreibt. 

Die Einleitung gehört – wie das Schlusskapitel – zu den fixen Bestandteilen einer wissenschaftlichen Arbeit (Seminararbeit, Bachelor- oder Masterarbeit bzw. Diplomarbeit, Dissertation). In der Einleitung führen Sie Ihre Leserinnen und Leser an das Thema heran. Was aber genau bedeutet das?

  • Sie kommen mit Ihrer Uni-Arbeit nicht so zügig voran, wie Sie das möchten?
  • Sie fragen sich, ob Sie richtig zitieren?
  • Sie wünschen sich mehr Motivation?
  • Oder Sie stecken gar in einer Schreibblockade?

Vor dem Hintergrund von 20 Jahren universitärer Lehrerfahrung unterstütze ich Sie gerne. Was für Sie neu ist, ist für mich Routine. Darauf können Sie vertrauen.

tagPlaceholderTags:Studium, Wissenschaft

Beim Schreiben einer Abschlussarbeit ist es oft sinnvoll sich an anderen Arbeiten zu orientieren, insbesondere wenn man nicht recht weiß, was von einem verlangt wird. In diesem Artikel findest du unterschiedliche Beispiele für Bachelorarbeiten, Masterarbeiten oder Dissertationen.

Jede Universität hat eigene Regeln

Vor dem Betrachten der Beispiele ist es gut zu wissen, dass Universitäten eigene Regeln für ihre Abschlussarbeiten haben. Allgemein kann aber gesagt werden, dass eine Abschlussarbeit mindestens 12.000 Wörter beinhalten muss. Der Aufbau und die Gliederung einer Bachelorarbeit bzw. Masterarbeit sind im Großen und Ganzen für alle Universitäten einheitlich.

In diesem Artikel geben wir Beispiele für folgende Online-Abschlussarbeiten an

Bachelorarbeit PDF Beispiele

Institut: Politikwissenschaft
Universität: Ludwig-Maximilians-Universität München
Autor: Vinzent-Vitus Leitgeb
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Bachelorarbeit PDF Beispiel:“Die Verpflichtung zur Vielfalt. Die politische Philosophie Paul Feyerabends im Kontext von Karl Popper”

Institut: Kernphysik
Universität: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Autor: Kathrin Reuß
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Bachelorarbeit PDF Beispiel:“Studien zur Ausdehnung des Eingangsfensters des CBM-TRDs”

Institut: Wirtschaftswissenschaften
Universität: Humboldt-Universität zu Berlin
Autor: Sarah Asmah
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Bachelorarbeit PDF Beispiel:“Statistical Matching – Multiple Imputation und Datenfusion am Beispiel von Daten zu Religiosität und Gesundheit”

Institut: Meteorologie
Universität: Freie Universität Berlin
Autor: Stefanie Garz
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Bachelorarbeit PDF Beispiel:“Erste Untersuchungen der Nachtaufnahmen von Städten des neuen Satelliten Suomi NPP”

Institut: Technik und Informatik
Universität: Universität Hamburg
Autor: Dennis Crantz
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Bachelorarbeit PDF Beispiel:“Aktive Regelung von Schalldruck und –schnelle mit einem digitalen Signalprozessor”

Masterarbeit PDF Beispiele

Institut: Computer Science
Universität: ETH Zürich
Autor: Nikolaos Kyrtatas
Land: Schweiz
Sprache: Englisch
Masterarbeit PDF Beispiel:“A Basic Linear Algebra Compiler for Embedded Processors”

Institut: Statistik
Universität: Ludwig-Maximilians-Universität München
Autor: Manuela Bitterlich
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Masterarbeit PDF Beispiel:“Regularisierte Schätzverfahren für Bradley-Terry-Luce Modelle”

Institut: Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
Universität: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Autor: Christoph Baldus
Land: Deutschland
Sprache: Deutsch
Masterarbeit PDF Beispiel:“Entwicklung des Emirates Qatar Strategien – Probleme – Erfolge”

Institut: Center for Applied Statistics and Economics
Universität: Humboldt-Universität zu Berlin
Autor: María de Lourdes Alavez Estevez
Land: Deutschland
Sprache: Englisch
Masterarbeit PDF Beispiel:“Statistical Analysis of Trading Volumes on the Energy Market using a Local Parametric Approach”

Institut: Kernphysik
Universität: Goethe-Universität Frankfurt am Main
Autor: Michael Wiebusch
Land: Deutschland
Sprache: Englisch
Masterarbeit PDF Beispiel:“Development and Commissioning of the Next Generation CBM MVD Front-End Electronics”

Dissertation PDF Beispiele

Institut: Economics and Business Administration
Universität: WU-Wien
Autor: Norbert Gruber
Land: Österreich
Sprache: Englisch
Dissertation PDF Beispiel:“Budget Consolidations and their Fiscal and Economic Effects: A Review of the Literature”

Institut: Philosophisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät
Universität: Universität Basel
Autor: Christian Paul Abbet
Land: Schweiz
Sprache: Englisch
Dissertation PDF Beispiel:“Forgotten Edible Alpine Plants in the Canton of Valais”

Institut: Chemie
Universität: Ludwig-Maximilians-Universität München
Autor: Alexander Eichner
Land: Deutschland
Sprache: Englisch
Dissertation PDF Beispiel:“The Role of Branched Actin Networks in Dendritic Cell Physiology”

Institut: Naturwissenschaft
Universität: Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Autor: Pierre-Alain Loizeau
Land: Deutschland
Sprache: Englisch
Dissertation PDF Beispiel:“Development and test of a free-streaming readout chain for the CBM Time of Flight Wall”

Institut: Mathematisch-Naturwissenschafltiche Fakultät
Universität: Humboldt-Universität zu Berlin
Autor: Maryam Hadji Abouzar
Land: Deutschland
Sprache: Englisch
Dissertation PDF Beispiel:“Detection of molecular interactions using field-effect-based capacitive devices”

Übersicht von Datenbanken für Online-Abschlussarbeiten

Für weitere Beispiele besuche einfach unsere Online-Datenbanken für Bachelorarbeiten, Masterarbeiten und Dissertationen.

Comments

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *